Bildungsangebote

Angebote

Mit Fairem Handel zu mehr Gerechtigkeit

Der Faire Handel boomt und fair gehandelte Produkte werden nicht mehr nur in Weltläden, sondern auch in Supermärkten angeboten. Die Produzenten profitieren von der steigenden Nachfrage und mehr Familien finden ein besseres Einkommen durch gerechte Preise. Themen: Akteure und Organisationen (Weltläden, Importeure und Verbände) Wie kommt ein Fairer Preis zustande - Kriterien und Konvention, Kontrolle und Monitoring Zertifizierungen und Siegel im Fairen Handel (z.B. TransFair) Wirkungen des Fairen Handels Globalisierung und Weltmarkt Handlungsmöglichkeiten: z.B. Fair-Trade-Point in Schulen, Aktionen,
  • Anbieter
  • DEAB - Dachverband Entwicklungspolitik Baden-Württemberg e.V.
  • Vogelsangstr. 62
  • 70197 Stuttgart

Leitperspektiven

  • Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE)
  • Bildung für Toleranz und Akzeptanz von Vielfalt
  • Verbraucherbildung

Uhrzeit

2 UE bis ganzer Tag

SDGs

  • Keine Armut
  • Kein Hunger
  • Geschlechtergleichheit
  • Menschenwürdige Arbeit und Witschaftswachstum
  • Weniger Ungleichheit
  • Nachhaltige/r Konsum und Produktion
  • Leben unter Wasser
  • Leben an Land
  • Frieden, Gerechtigkeit und starke Institutionen
  • Partnerschaften zur Erreichung der Ziele
« Zurück