Bildungsangebote

Angebote

Klima und globale Gerechtigkeit

Die Zusammenhänge zwischen der Ressourcenverteilung (20% der Weltbevölkerung verbrauchen 80% der Ressourcen), dem Klimawandel und dem Phänomen der Armut und Unterentwicklung in den Ländern des Südens werden aufgezeigt. Es werden die konkreten Interaktionen zwischen typischen Problemen der südlichen Länder (Desertifikation, Dürreperioden, Tropenstürme, Ressourcenverknappung in Form von Anbaufläche, Weideland, Wasserzugang) und dem anthropogenen Klimawandel vermittelt. Dabei wird aufgezeigt, in welcher Form die globale Erderwärmung konkrete Folgen auf die Lebensbedingungen und das Entwicklungspotential in den Ländern des Südens aufweist. Ein Schwerpunkt gilt der besonderen Verantwortung, welche die hoch industrialisierten Länder des Nordens gegenüber den weniger stark entwickelten Ländern des Südens haben und das Konzept der Kopfpauschale im Klimaschutz.
  • Anbieter
  • kate Umwelt & Entwicklung
  • Blumenstraße 19
  • 70182 Stuttgart

Leitperspektiven

  • Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE)
  • Bildung für Toleranz und Akzeptanz von Vielfalt

Uhrzeit

UE

SDGs

  • Keine Armut
  • Kein Hunger
  • Geschlechtergleichheit
  • Sauberes Wasser und Sanitäreinrichtungen
  • Industrie, Invormation und Infrastruktur
  • Weniger Ungleichheit
  • Nachhaltige Städte und Gemeinden
  • Massnahmen zum Klimaschutz
  • Frieden, Gerechtigkeit und starke Institutionen
  • Partnerschaften zur Erreichung der Ziele
« Zurück