Bildungsangebote

Angebote

Führung "In den Moorurwald" Vogelstimmenkonzert und Eiszeitpflanzen

Führung "In den Moorurwald" Vogelstimmenkonzert und Eiszeitpflanzen Wackelwald Auf dieser Führung erfahren Sie hautnah, was passiert, wenn man Moorwiesen über längere Zeit nicht bewirtschaftet - sie verbuschen und es entsteht ein Moorwald. Ein solcher Naturwald ist das Banngebiet Staudacher: Mit vielfältigen Strukturen, einer reichen Krautschicht, Totholz und Jungwuchs ist es ein idealer Lebensraum für viele Singvögel. Ganz im Unterschied zu herkömmlichen Fichtenforsten können Sie hier einen intakten Nährstoffkreislauf beobachten: Insekten zernagen Baumrinde, Baumpilze wachsen an abgestorbenen Stämmen, Spechte hämmern im Totholz, und im Unterholz flöten Zaunkönig und Mönchsgrasmücke. Der Höhepunkt dieser etwa 3 km langen Führung ist ein Rundgang auf einer Lichtung, die etwas Einzigartiges bietet: Auf ihr wachsen Pflanzen, die aus der letzten Eiszeit übrig geblieben sind, also seit 10.000 Jahren in der tundraartigen Federseelandschaft heimisch sind. Ihre eigentlichen Vorkommen liegen heute in der Arktis. Diese Führung eignet sich auch für Rollstuhlfahrer. Wir begehen nur feste Wege. Ablauf: Einführung im Naturschutzzentrum Gang entlang der Feuchtwiesen zum Banngebiet Staudacher verschiedene Stationen im Moorurwald Rundgang auf einer frei gehaltenen Lichtung Belauschen des Vogelstimmenkonzerts Inhalte: Entstehung des Federsees, Verlandung, Moorentwicklung Bedeutung des Federseemoores für seltene Tiere und Pflanzen Aufgaben des Naturschutzzentrums Tier- und Pflanzenbeobachtung Besonderheiten des Moorurwaldes Singvögel im Moorurwald Eiszeitpflanzen
  • Anbieter
  • NABU Federsee
  • Federseeweg 6
  • 88422 Bad Buchau

Ort

Federseeweg 6
88422 Bad Buchau

Leitperspektiven

  • Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE)

Uhrzeit

2h

SDGs

  • Sauberes Wasser und Sanitäreinrichtungen
  • Massnahmen zum Klimaschutz
  • Leben unter Wasser
  • Leben an Land
« Zurück