Bildungsangebote

Angebote

Globalisierungskino

Schmutzige Schokolade" Globalisierungskino // 2 Stunden // Klasse 7 bis 12 Angebot von: Eine-Welt-Zentrum Heidelberg e.V. Die meisten Menschen lieben Schokolade. In Europa essen wir die Hälfte der Schokolade, die weltweit produziert wird: 1,5 Millionen Tonnen im Jahr, das sind rund 15 Milliarden Tafeln. Während Schokolade hierzulande ein süßer und wohltuender Genuss ist, sieht die Realität in den Erzeugerländern des Kakaos oft weniger unbeschwert aus. Der Kakaopreis ist hart umkämpft, Kinderarbeit weit verbreitet. Nach Schätzungen von UNICEF arbeiten allein in der Elfenbeinküste rund 200.000 Kinder zwangsweise auf Kakaoplantagen. Genau dorthin begibt sich der Dokumentarfilm und zeigt, unter welchen Bedingungen der Kakao produziert wird, der in jedem Stück Schokolade steckt, das wir essen. > kombinierbar mit „Zartbitterer Genuss“ "We Feed the World" Globalisierungskino // 2 Stunden // ab Klasse 7 // kann auf Englisch durchgeführt werden Angebot von: FIAN International „We Feed the World“ begibt sich auf die weltweite Spur unserer Lebensmittel, die nach Frankreich, Spanien, Rumänien, in die Schweiz, nach Brasilien und zurück nach Österreich führt. Im Globalisierungskino konzentrieren wir uns auf zwei Orte dieser Reise: Auf Brasilien, wo ein Großteil der Sojabohnen für die europäische Viehwirtschaft angebaut wird und gleichzeitig ein Viertel der Bevölkerung in Armut lebt; und auf Österreich, wo das brasilianische Soja wieder auftaucht, wenn wir den industrialisierten Prozess vom Ei zum Hähnchen verfolgen. In Kombination mit dem Fachgespräch gibt das Globalisierungskino erste Antworten auf die Frage, woher der Hunger in der Welt kommt und was er mit uns zu tun hat. > kombinierbar mit „Fleisch: in aller Munde“ (ab voraus. Mai 2014) „Die Farbe des Ozeans“ oder "Festung Europa" Globalisierungskino/ 2 oder 2,5 Stunden / ab Klasse 9 Angebot von: Asylarbeitskreis Heidelberg Europa, der Kontinent liberaler Werte und Gesellschaften, ist heute eine Festung, in die kaum jemand hinein darf. Im Globalisierungskino blicken wir kritisch auf diese Praxis der Abgrenzung nach außen – wahlweise mit dem Spielfilm „Die Farbe des Ozeans“ oder der Dokumentation „Festung Europa“. Während „Die Farbe des Ozeans“ Einzelschicksale begleitet und damit Flucht und Hilfe thematisiert, befasst sich „Festung Europa“ mit den Menschenrechtsverletzungen durch die Europäische Union und ihre Agentur Frontex. Gemeinsam mit dem Fachgespräch macht das Globalisierungskino u.a. deutlich, dass das Privileg der Reisefreiheit sehr ungleich zwischen den Menschen der Erde verteilt ist und dass das Recht, einen Asylantrag zu stellen, sehr vielen verwehrt wird. > kombinierbar mit „Flucht und Asyl“
  • Anbieter
  • Globales Klassenzimmer Heidelberg
  • Willy-Brandt-Platz 5
  • 69115 Heidelberg

Ort

Willy-Brandt-Platz 5
69115 Heidelberg

Leitperspektiven

  • Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE)
  • Verbraucherbildung

Uhrzeit

nach Absprache

SDGs

  • Hochwertige Bildung
« Zurück