Bildungsangebote

Angebote

Virtuelles Wasser

Im Duchrschnitt verbraucht jeder Deutsche 120 Liter Trinkwasser am Tag fürs Duschen, Waschen, Toilettenspülung etc. Das ist aber nur ein sehr kleiner Teil unseres eigentlichen Wasserverbrauchs. Für die Herstellung jeglichen Produktes wird Wasser benötigt. Wasser, welches im Produkt letztlich nicht mehr – oder nur zu einem sehr geringen Teil vorhanden ist. Es ist somit für den Konsumenten unsichtbar und daher „virtuell“. In der Realität wird dieses Wasser allerdings irgendwo auf der Welt aus dem Wasserkreislauf entnommen und verwendet um die Produkte herzzustellen die wir konsumieren. In dieser Veranstaltung geht es darum, das Konzept des virtuellen Wassers spielerisch und anhand visueller Beispiele darzustellen um somit eine Sensibilisierung für den Zusammenhang zwischen Wasserressourcen und unserem Konsum zu entwickeln.
  • Anbieter
  • EPiZ Entwicklungspädagog. Informationszentrum Reutlingen im Arbeitskreis Eine Welt e.V.
  • Wörthstr. 17
  • 72764 Reutlingen

Leitperspektiven

  • Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE)
  • Verbraucherbildung

Uhrzeit

flexibel

Info

Bundesweit

SDGs

  • Sauberes Wasser und Sanitäreinrichtungen
  • Massnahmen zum Klimaschutz
« Zurück