Suche eingrenzen

Format
Zielgruppen
Leitperspektive
Themenbezug
Umkreis-Suche
Volltextsuche
Neue Suche

 

        Kartensuche

Ziviler Friedensdienst

Besonders in Krisenregionen sind Friedensprojekte notwendig, die
sich für Versöhnung und Frieden einsetzen. Zusammen mit lokalen
Partnerorganisationen werden im Programm Ziviler Friedensdienst
lokale Projekte der Zivilen Konfliktbearbeitung in Krisenregionen
umgesetzt. An verschiedenen Beispielen werden Handlungsfelder,
Erfahrungen, Chancen und Grenzen der Zivilen Konfliktbearbeitung
aufgezeigt und praktische Übungen kennen gelernt.

Zielgruppe Sekundarstufe II
Format Referent/in Referent/in
Projekt Projekt
Zeitbedarf
Verfügbarkeit ganzjährig
Ort Baden-Württemberg
Kosten je nach Länge der Veranstaltung 25-35 Euro
Info Der Workshop wird von einem Referenten des Programms Bildung trifft Entwicklung (BtE) geleitet. BtE-ReferentInnen sind RückkehrerInnen aus der Entwicklungszusammenarbeit, die authentische Erfahrungen in das Bildungsangebot einbringen können.
Jürgen Menzel ist Dipl. Sozialpädagoge, Handelsfachwirt, Fairhandelsberater, selbständiger Trainer und Berater in Ziviler Konfliktbearbeitung. Er war von 2005 bis 2007 für den Deutschen Entwicklungsdienst im Sudan im Programm Ziviler Friedensdienst tätig.

Leitperspektiven

  • Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) i
  • Berufliche Orientierung i

SDGs

Anbieter
EPiZ Entwicklungspädagog. Informationszentrum Reutlingen im Arbeitskreis Eine Welt e.V. EPiZ Entwicklungspädagog. Informationszentrum Reutlingen im Arbeitskreis Eine Welt e.V.
Kontakt
Jürgen Menzel
Tel.: 0 73 61 - 9 75 10 45
E-Mail
Web-Adresse