Suche eingrenzen

Format
Zielgruppen
Leitperspektive
Themenbezug
Umkreis-Suche
Volltextsuche
Neue Suche

 

        Kartensuche

Lateinamerika: Friedens- und Menschenrechtsarbeit......

Lateinamerika - das bedeutet Strand und Urlaub, fremde Kulturen,
atemberaubende Landschaften, aber auch Armut, Gewalt,
Menschenrechtsverletzungen, „Revolution“, Aktivismus und soziale
Bewegungen – was hat das mit unserem Leben in Deutschland
zu tun? Am Beispiel eigener Erfahrungen in Lateinamerika in der
Friedens- und Menschenrechtsarbeit werden Bezüge zu unserem
Leben erfahrbar gemacht und Handlungsmöglichkeiten vermittelt.

Zielgruppe Sekundarstufe I, Sekundarstufe II
Format Referent/in Referent/in
Projekt Projekt
Zeitbedarf mind. 4h
Verfügbarkeit ganzjährig
Ort Baden-Württemberg
Kosten je nach Dauer der Veranstaltung 25-35 Euro pro Tag
Info Der Workshop wird von einer Referentin des Programms Bildung trifft Entwicklung (BtE) geleitet. BtE-ReferentInnen sind RückkehrerInnen aus der Entwicklungszusammenarbeit, die authentische Erfahrungen in das Bildungsangebot einbringen können.
Heike Kammer ist seit 1987 über peace brigades international in der Friedens- und Menschenrechtsarbeit in Lateinamerika und in Deutschland tätig. Sie ist Trägerin des Menschenrechtspreises der Stadt Weimar.

Leitperspektiven

  • Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) i
  • Bildung für Toleranz und Akzeptanz von Vielfalt i

SDGs

Anbieter
EPiZ Entwicklungspädagog. Informationszentrum Reutlingen im Arbeitskreis Eine Welt e.V. EPiZ Entwicklungspädagog. Informationszentrum Reutlingen im Arbeitskreis Eine Welt e.V.
Kontakt
Heike Kammer
Tel.: 0178-7305397
E-Mail
Web-Adresse