Weltwerkstatt Schwäbisch Hall

Die Waren der globalisierten Welt sind überall in unserem Alltag: Kaffee, Schokolade, Erdöl aber auch technische Produkte wie Fernseher, Waschmaschinen oder Mobiltelefone. Die Weltwerkstatt verdeutlicht Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen die Zusammenhänge zwischen wirtschaftlichen, sozialen und ökologischen Entwicklungen. Die Themenblöcke in der Weltwerkstatt sind didaktisch aufbereitet für: • Kinder aus den Tageseinrichtungen • Kinder aus den Grundschulen • Jugendliche aus den weiterführenden Schulen • Kinder und Jugendliche aus Schulen und Vereinen
Weltwerkstatt Schwäbisch Hall
Salinenstraße 6-10
74523 Schwäbisch Hall
Tel.: 0791-751 315/316
E-Mail Web-Adresse

Angebote dieses Veranstalters

Mein Handy: von der Rohstoffgewinnung bis zur Entsorgung Das Handy ist heutzutage das wichtigste Massenmedium. Jährlich werden in Deutschland über 100 Millionen Mobiltelefone verkauft. Die durchschnittliche Nutzung beträgt aber gerade 18 Monate. Wie werden Handys produziert, woher kommen die Ressourcen und was passiert, wenn das Gerät nicht mehr gebraucht wird? Wir schauen, welche Umweltauswirkungen ein Handy auf ökologischer wie sozialer Ebene verursacht und was bei der Produktion und Entsorgung elektronischer Geräte passiert. mehr...

Referent/in Referent/in
Lernort Lernort
Ort: 74523 Schwäbisch-Hall

Leitperspektiven

  • Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) i
  • Verbraucherbildung i

SDGs

image

Der Chat findet im direkten Kontakt mit einer Klasse oder einer Einzelperson aus Asien, Afrika oder Lateinamerika statt, die aus ihrem Alltag heraus über Themen wie Migration, Flucht, Wasser, Ernährung oder nachhaltigen Konsum berichten kann. Die Chat-Partner berichten von ihrem Alltag und persönlichen Erfahrungen. Grundkenntnisse in den Sprachen Englisch, Spanisch, Französisch oder Russisch reichen meist aus. Technische Voraussetzung ist der Zugang der Klasse zu einem oder mehreren Computern mit Internetanschluss. Chats sind in verschiedenen Formen möglich: zum Beispiel als Live-Videoübertragung, Austausch von Videobotschaften aber auch direkt über E-Mail. mehr...

Referent/in Referent/in
Ort: 75423 Schwäbisch Hall

Leitperspektiven

  • Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) i

SDGs

image

FAIR Macht Schule! Woher kommen die Produkte, die wir tagtäglich konsumieren? Wie wirkt sich unser Konsum in anderen Teilen der Welt aus? Achten Unternehmen darauf, dass ihre Produkte unter menschenwürdigen Arbeitsbedingungen hergestellt werden? An den zwei Aktionstagen behandeln Jugendliche Themen wie nachhaltiger Konsum, fairer Handel, Sozial- und Umweltstandards bei Unternehmen sowie kommunale Beschaffung. In einer Stadtrallye treten sie mit verschiedenen öffentlichen und privaten Akteuren in Dialog und erfahren in der Weltwerkstatt mehr über die Beschaffungspraxis ihrer Kommune. mehr...

Referent/in Referent/in
Ort: 75423 Schwäbisch Hall

Leitperspektiven

  • Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) i
  • Verbraucherbildung i

SDGs

image

Das Abenteuer von Plitsch und Platsch wird in einem Kamishibai-Theater vorgelesen. Plitsch und Platsch sind Wassertropfen und leben glücklich an einer Wasserquelle. Als die Quelle austrocknet, machen sich beide auf den Weg, um die Ursache zu finden. Sie lernen dabei zwei Geschwister kennen, die zu Hause zu viel Wasser verbrauchen. Gemeinsam versuchen sie eine Lösung zu finden. Nach der Geschichte wird Wassersparen mit einem Experiment getestet werden: Zwei Kinder putzen sich die Zähne: ein Kind mit laufendem Wasser am Waschbecken, ein anderes mit einem Zahnputzbecher. Im Anschluss sollen die Kinder selbst bestimmen, welche Me - thode am geeigneten ist, um Wasser zu sparen mehr...

Lernort Lernort
Ort: 74523 Schwäbisch Hall

Leitperspektiven

  • Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) i

SDGs

image

Äpfel aus Neuseeland, Erdbeeren auch im Winter? Wir finden heraus, woher unsere Lebensmittel kommen, warum sie so weit reisen müssen und wie viel Mühe es macht, sie anzubauen. Wir gehen der Frage nach, was wir eigentlich essen möchten und woran wir gute Lebensmittel erkennen können. Eine spannende und abwechslungsreiche Spurensuche auf der wir den fairen Handel als eine Möglichkeit für mehr Gerechtigkeit kennen lernen. Natürlich genießen wir auch verschiedene Obstsorten. mehr...

Lernort Lernort
Ort: 74523 Schwäbisch Hall

Leitperspektiven

  • Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) i
  • Verbraucherbildung i

SDGs

image

Auf einem Laken als fliegendem Teppich segeln wir nach Afrika. Wir hören den Rhythmus von Trommeln, Kalimbas und Netzrasseln zwischen Baobab- und Papayabäumen, Wasserfällen, schneebedeckten Bergen, Wüsten und Urwald. Und landen auf einem Markt mit Obst- und Gemüseständen, deren Geschmack man nicht einmal erahnen kann. Wir begegnen fremden Menschen, Gerüchen und Geschmäckern. Durch Spiele, Lieder, Tänze und natürlich Basteleien und Geschichten aus Afrika lernen wir einen anderen Kulturkreis kennen. mehr...

Lernort Lernort
Ort: 74523 Schwäbisch Hall

Leitperspektiven

  • Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) i
  • Bildung für Toleranz und Akzeptanz von Vielfalt i

SDGs

image

Luft sieht man nicht, wir können sie nicht anfassen, wir gehen durch sie hindurch, ohne sie zu bemerken, und doch umgibt sie uns ständig. Aber was ist Luft eigentlich? Woraus besteht sie? Und warum ist Luft so wichtig? Auch hängen Luft und Wetter sehr eng zusammen. Ihr werdet erfahren wie unsere Atmosphäre aufgebaut ist, und wie Wetterphänomene durch die Bewegung von Luft entstehen. War die Luft früher genauso wie heute? Und was bedeutet eigentlich Luftverschmutzung. Wie wirkt sie sich auf die Erde und uns Menschen aus? Diesen und anderen Fragen wollen wir uns widmen. Mit Versuchen rund um die Luft wird das Thema richtig spannend. mehr...

Lernort Lernort
Ort: 74523 Schwäbisch Hall

Leitperspektiven

  • Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) i

SDGs

image

Wir verbrauchen im Haushalt immer weniger Wasser, dennoch hat sich im Laufe des 20. Jahrhunderts die Entnahme von Frischwasser versechsfacht. Durch Bevölkerungswachstum und Klimawandel verringern sich die Wassermengen, die pro Kopf zur Verfügung stehen. Neben gesundheitlichen Problemen bedroht Wassermangel aber auch die Versorgung mit Nahrungsmitteln und führt oft zu Konflikten um den Zugang zu Wasser. Neben dem Wasserverbrauch im Haushalt wird für die Produktion von so gut wie allen Gegenständen Wasser benötigt. Anhand von Beispielen schauen wir, wie viel so genanntes „virtuelles Wasser“ erbraucht wurde. mehr...

Lernort Lernort
Ort: 74523 Schwäbisch Hall

Leitperspektiven

  • Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) i

SDGs

image

Die große Reise der Schokolade durch die Welt: Vom Kakaobaum im Regenwald bis zur Schokotheke in Deutschland: Woher kommt der Kakao, der für die Herstellung von Schokolade verwendet wird? Schokolade gehört mit Abstand zu den beliebtesten Süßigkeiten, gleichzeitig leiden aber die Kakaobauern in den Anbauländern unter geringem Einkommen. Mit spannenden Methoden gehen wir auf „Spurensuche“ und schauen nach Beispielen nachhaltiger Entwicklung. In wie weit kann Faire Schokolade die Rechte von Menschen und Natur beeinflussen? Natürlich genießen wir auch Faire Schokolade. mehr...

Lernort Lernort
Ort: 74523 Schwäbisch Hall

Leitperspektiven

  • Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) i
  • Verbraucherbildung i

SDGs

image

Ab in die Tonne Ein Blick auf die globale Abfalltrennung Wiederverwertung, Abfallvermeidung: pro Jahr wirft jeder Einwohner Deutschlands im Durchschnitt etwa 450 kg Abfall in die Tonne. Genauer gesagt, sollte der Abfall in unterschiedlichen Tonnen landen. Denn der Abfall wird heute nicht mehr einfach weggeworfen, sondern nach Möglichkeit wiederverwertet. Damit das gut funktioniert, muss der Abfall getrennt werden. Doch noch besser als Wiederverwertung ist die Abfallvermeidung – aber wie? Wie steht Deutschland im Vergleich zur weltweiten Abfallsituation? mehr...

Lernort Lernort
Ort: 74523 Schwäbisch Hall

Leitperspektiven

  • Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) i

SDGs

image

Das Wetter verändert sich weltweit rasant: starke Wetterschwankungen, Unwetter und Stürme nehmen auch in Deutschland zu. Ursache hierfür ist die globale Erwärmung. Diese wird vor allem durch die von Menschen verursachten Treibhausgase beschleunigt. Ein präzises Instrument zur Einschätzung des eigenen Konsumverhaltens ist der CO2 -Fußabdruck. Dieser veranschaulicht das Konsumverhalten jedes Einzelnen. Wir ermitteln über unseren persönlichen Verbrauch unseren eigenen CO2-Fußabdruck. Danach erarbeiten wir gemeinsame Lösungsansätze zur Vermeidung von Treibhausgasemissionen mehr...

Lernort Lernort
Ort: 74523 Schwäbisch Hall

Leitperspektiven

  • Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) i

SDGs

image

Migration, also das Verlassen der Heimat und Neubeginn in einem fremden Land, gibt es seitdem es die Menschheit gibt. Heute leben mehr als 150 Millionen Menschen weltweit in einem Land, das nicht ihre ursprüngliche Heimat ist. Die Gründe sind vielfältig: Krieg, Gewalt, Armut, Korruption, fehlende Sicherheit, knappe Nahrungsmittel, Wasserknappheit. Viele Migrantinnen und Migranten machen sich auf den Weg mit einem Traum von einem besseren Leben. Einige Migranten wollen nur für kurze Zeit an einem fremden Ort bleiben, andere für mehrere Jahre oder gar den Rest ihres Lebens. Wir beschäftigen uns mit den Ursachen von Flucht und Migration in den Herkunftsländern. mehr...

Lernort Lernort
Ort: 74523 Schwäbisch Hall

Leitperspektiven

  • Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) i
  • Bildung für Toleranz und Akzeptanz von Vielfalt i

SDGs

image

Woher kommt unsere Kleidung und wie wird sie produziert? Wie können wir beim Produzieren, Vermarkten und Konsumieren – hier und anderswo – gemeinsam Zukunft gestalten? Mit vielfältigen und interaktiven Methoden erkunden wir die Funktionsweisen der Produktionsindustrie, was das mit uns zu tun hat, sowie Möglichkeiten eines nachhaltigen Textilkonsums. Dabei wollen wir anhand anschaulicher Materialien die eigene Verantwortung als Konsumenten beleuchten und konkrete Handlungsmöglichkeiten kennenlernen und entwickeln. mehr...

Lernort Lernort
Ort: 74523 Schwäbisch Hall

Leitperspektiven

  • Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) i
  • Verbraucherbildung i

SDGs

image

Politische, kulturelle und insbesondere soziale Bedingungen unterscheiden sich in Kommunen des globalen Südens wesentlich von den uns vertrauten gesellschaftlichen Gegebenheiten in Deutschland. Oft ist uns nicht bewusst, wie wir mit scheinbar kleinen und alltäglichen Entscheidungen globalen Einfluss ausüben. Im Planspiel „Südsicht“ schlüpfen die Jugendlichen in die Rolle von Politikern einer Kommune im globalen Süden und sind herausgefordert, vorgegebene klimapolitische Problemstellung zu lösen. mehr...

Lernort Lernort
Ort: 75423 Schwäbisch Hall

Leitperspektiven

  • Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) i

SDGs

image

Ein Projekt vom energieZENTRUM Wolpertshausen, gefördert vom Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg. Wie wird Strom erzeugt? Wodurch entsteht eigentlich der unnötige Stromverbrauch von Elektrogeräten? Wir untersuchen ganz praktisch den Stromverbrauch von Haushalts- und anderen elektrischen Geräten im Schulhaus. In einer Selbstlernphase messen die Schülerinnen und Schüler zu Hause ihren Stromverbrauch. Wir werten dann die gesammelten Daten aus und zeigen einfache Lösungen, wie unnötig verbrauchte Energie und die damit verbundenen Kosten vermieden werden können. In Grundschulklassen wird zudem das Thema Strom und Sicherheit behandelt. Wir testen gemeinsam, welche Gegenstände Strom leiten. Außerdem wird vermittelt, was beim Umgang mit Strom beachtet werden muss. mehr...

Referent/in Referent/in
Ort: 74523 Schwäbisch Hall

Leitperspektiven

  • Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) i
  • Verbraucherbildung i

SDGs

image

Ein Projekt vom energieZENTRUM Wolpertshausen, gefördert vom Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg.Was hat eigentlich unsere Ernährung mit Klimaschutz zu tun? Viel! Denn unsere Lebensmittel werden oft bei hohem Energie- und Wassereinsatz produziert, über lange Strecken zu uns transportiert und landen dann nicht selten auf dem Müll. Wir stellen Fragen: Warum sind regionale Lebensmittel gut für das Klima? Warum brauchen tierische Lebensmittel mehr Platz als pflanzliche? Im Anschluss setzen wir das Gelernte bei einem gemeinsamen Klimafrühstück in die Praxis um. mehr...

Referent/in Referent/in
Ort: 74523 Schwäbisch Hall

Leitperspektiven

  • Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) i
  • Verbraucherbildung i

SDGs

image

Vor über 50 Jahren wurde die Städtepartnerschaft zwischen Schwäbisch Hall und Epinal besiegelt. Inzwischen sind 4 weitere Partnerstädte in Europa und eine in der Türkei dazu gekommen. Warum hat die Stadt Schwäbisch Hall diese Partnerstädte und wie können wir diese Partnerschaften nutzen? Gibt es Möglichkeiten die Städte und das Leben der jungen Menschen in anderen Ländern kennen zu lernen und vielleicht auch mit ihnen in Kontakt zu kommen? Und was hat das alles mit einem friedlichen Europa zu tun. Gemeinsam können wir uns auf eine Reise durch Europa begeben, die Partnerstädte besuchen und etwas über die Geschichte und die Menschen erfahren. mehr...

Referent/in Referent/in
Ort: 74523 Schwäbisch Hall

Leitperspektiven

  • Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) i
  • Bildung für Toleranz und Akzeptanz von Vielfalt i

SDGs

image