Welchen Kriterien genügen die Angebote im BNE-Kompass?

Um die Qualität der Angebote des BNE-Kompasses zu sichern, wurde ein Kriterienkatalog erstellt, nach dem sich die Angebote im BNE-Kompass richten müssen. Die Anbieter wurden im Vorfeld gebeten, hierzu Stellung zu nehmen.

  • Die Bildungsangebote beziehen sich auf die Leitlinien des Aktionsplans 2009 „Zukunft gestalten – Bildung für nachhaltige Entwicklung in Baden –Württemberg“ und tragen zu dessen Umsetzung bei.
  • Sie orientieren sich am Leitbild der nachhaltigen Entwicklung – d.h. sie bemühen sich um eine Vernetzung von Zieldimensionen, insbesondere
    • soziale Gerechtigkeit
    • wirtschaftliche Leistungsfähigkeit
    • ökologische Verträglichkeit
    • demokratische Politikgestaltung
    • kulturelle Selbstbestimmung
    • friedliche Konfliktlösung
    vor dem Hintergrund der kulturellen Vielfalt im lokalen, nationalen und globalen Kontext.
  • Die Bildungsangebote regen die Zielgruppe zu einer vertieften Auseinandersetzung mit Fragen der Zukunftsfähigkeit an und zeigt konkrete individuelle und gesellschaftliche Handlungsperspektiven auf – von lokal bis global.
  • Die Angebote ermöglichen und fördern die Reflexion des aufgegriffenen Inhalts aus verschiedenen Blickwinkeln, d.h. unter Berücksichtigung von Multiperspektivität, Pluralität und Kontroversität.
  • Sie sind auf klar definierte Kompetenzen ausgerichtet, d.h. sie fördern die Bereitschaft und Fähigkeit, Ziele nachhaltiger Entwicklung im privaten, schulischen und beruflichen Bereich zu verfolgen und sich an ihrer Umsetzung auf gesellschaftlicher und politischer Ebene zu beteiligen.
  • Die Bildungsangebote sind zielgruppenorientiert und bemühen sich um eine kooperativ vermittelte aktive und altersgemäße Beteiligung der Zielgruppe an Planung, Durchführung und Evaluation.
  • Sie haben eine klare inhaltliche Schwerpunktsetzung und eine pädagogisch durchdachte Struktur. Es werden Methoden angewendet, die einen eigenverantwortlichen, handlungsorientierten und interaktiven Lernprozess begünstigen.
  • Die mit der Durchführung beauftragten Personen verfügen über die erforderlichen fachlichen und pädagogischen Qualifikationen.