Suche eingrenzen

Format
Zielgruppen
Leitperspektive
Themenbezug
Umkreis-Suche
Volltextsuche
Neue Suche

Schwarzwalddetektive

Was ist geschehen? Der Einbruch in einen der Schwarzwaldhöfe ist ungelöst. Die letzte Rettung sind die Schwarzwalddetektive – das Museum ist auf die Spürnasen der Kinder angewiesen.

Die Sachlage: Aus dem Vogtsbauernhof sind Gegenstände gestohlen worden, die es gilt, wieder zu finden. Die Teilnehmer besichtigen intensiv den Tatort und machen sich ein genaues Bild davon, wozu die gestohlenen Dinge gebraucht wurden. Das Wissen um die Funktion der einzelnen Gegenstände wird bei der Ermittlung sehr hilfreich sein, denn soviel ist klar: Die Diebe haben die gestohlenen Sachen an andere gutgläubige Bauern weiter verkauft. Das Diebesgut muss demnach in den umliegenden Höfen aufgespürt werden.

Aufgeteilt in kleine Gruppen werden die Detektive auf dem ganzen Museumsgelände aktiv. Mit vereintem Sachverstand kommen sie dem Verbrechen auf die Spur und helfen, die gestohlenen Gegenstände zu finden.

Auf spielerische Art gewinnen sie dabei einen Einblick in das Leben und Arbeiten auf den alten Schwarzwaldhöfen. Als Lohn für die erfolgreiche Ermittlung werden die Teilnehmer feierlich zum „Schwarzwalddetektiv“ ernannt – und natürlich mit einer passenden Erkennungsplakette ausgestattet.

Hinweis:
Für fremdsprachige Führungen fallen zusätzlich 0,50 € pro Schüler an.

Diese Führung kann in folgenden Sprachen gebucht werden:

Deutsch
Englisch
Französisch

Zielgruppe Primarstufe
Format Lernort Lernort
Lernort Bauernhof Lernort Bauernhof
Zeitbedarf 120min
Verfügbarkeit ganzjährig
Ort Baden-Württemberg
Kosten 7,50,- pro TN
Info

Leitperspektiven

  • Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) i

SDGs

Anbieter

Kontakt
E-Mail