Naturschutzzentrum Obere Donau

Das Naturschutzzentrum Obere Donau wurde 1996 als Stiftung des Bürgerlichen Rechts gegründet. Die Stiftung hat die Aufgabe, das Naturschutzzentrum Obere Donau zu betreiben und die Öffentlichkeit über den Naturraum und den Naturschutz der Region zu informieren sowie geschützte Biotope und Naturschutzgebiete im Naturpark Obere Donau zu betreuen und deren Pflege zu organisieren. Das Haus der Natur bietet Schülergruppen die Chance, sich Wissen über den Naturraum unserer Region anzueignen und Verhaltensweisen zu erlernen, die dazu beitragen, diesen Lebensraum nachhaltig zu erhalten und zu schützen. Das hautnahe Erleben der Besonderheiten dieses Naturraumes und das Entwickeln von Denkansätzen zu seinem Schutz versetzen die Schüler in die Lage, das erworbene Wissen auf andere Naturräume und Lebensbereiche zu übertragen. Was in der Schule nur theoretisch vermittelt wird, kann unter freiem Himmel betrachtet, befühlt, gerochen und erfahren werden. Nutzen Sie die Angebote unseres Hauses. Naturpädagogik Eine wesentliche Bildungsaufgabe ist es, ein Bewusstsein dafür zu schaffen, dass unsere natürlichen Ressourcen endlich sind und ein nachhaltiger Umgang mit ihnen unsere Lebensgrundlage bildet. Das Haus der Natur bietet Schülergruppen die Möglichkeit, das Donautal mit seinen Besonderheiten und Problemen hautnah zu erleben. Was in der Schule nur theoretisch vermittelt wird, kann unter freiem Himmel betrachtet, befühlt, gerochen und erfahren werden. Täglicher Wasserverbrauch, Wasserverschmutzung, Bodendegradierung und Bodenversiegelung wie auch die Übernutzung der Böden und die daraus folgende Verschlechterung der Bodenqualität sind weltweit zu einem großen Problem geworden. Die Vermittlung von Wissen, das die Wahrung des biologischen Gleichgewichts von Flüssen und Seen ermöglicht, ist ebenso wichtiger Inhalt der Bildungsarbeit, wie die Vermittlung von Kenntnissen über eine sinnvolle wald- und landwirtschaftliche Bewirtschaftung der Flächen. Die Veranstaltungen dauern 1,5 bis 4 Stunden. Ein Vesper, möglichst müllfrei verpackt, sollte mitgebracht werden. Die empfohlene Kleidung richtet sich nach der Art der Veranstaltung. Nach Absprache können auch andere Themen behandelt werden. Alle Themen können auch als Fortbildungsveranstaltung für Lehrerkollegien angeboten werden. Für weitere Informationen, zur Anmeldung der Gruppen und zur Terminabsprache wenden Sie sich bitte frühzeitig an das Haus der Natur Obere Donau.
Naturschutzzentrum Obere Donau
Naturschutzzentrum Obere Donau
Wolterstraße 16
88631 Beuron
Tel.:
E-Mail Web-Adresse

Angebote dieses Veranstalters

Freshwater habitats are especially suited to show the interactions and dependencies of lifeforms in ecosystems. Like real scientists the students will explore the Danube fauna as indicators of the stream‘s overall health and ecological condition. This excursion adresses students in bilingual classes or anglophone exchangestudents. The course language is English. Technical terms will be introduced. mehr...

Referent/in Referent/in
Lernort Lernort
Ort: 88631 Beuron

Leitperspektiven

  • Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) i
  • Verbraucherbildung i

SDGs

image

Das Thema „Wolle, Schaf und Landschaft“ gewinnt im Bereich der Pädagogik immer mehr an Bedeutung. Nicht nur im Fächerverbund MNK (Mensch, Natur, Kultur) der Grundschule hat sich der Umgang mit ungesponnener Wolle einen festen Platz erobert. Auch in der Sekundarstufe, in Kindergarten und Vorschule, im Sonderschulbereich und in der Freizeitpädagogik nimmt die Auseinandersetzung mit dem Naturprodukt Wolle und dessen Weiterverarbeitung eine wichtige Stellung ein. Bei dem handwerklichen Umgang mit der Naturfaser Wolle lernen die SchülerInnen Schönheit, Eigenschaften und Nutzbarkeit dieses regionalen Produkts kennen und erfahren die Zusammenhänge zwischen Wolle, Schaf und Landschaft. Je nach Altersstufe können verschiedene Angebote abgerufen werden. Im Mittelpunkt einer Veranstaltung steht jeweils die Herstellung eines kleinen Gegenstandes aus Wolle. mehr...

Referent/in Referent/in
Lernort Lernort
Ort: 88631 Beuron

Leitperspektiven

  • Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) i
  • Verbraucherbildung i

SDGs

image

Unsere heimischen Tiere haben verschiedene Strategien entwickelt, um die kalte Jahreszeit zu überbrücken. Anhand der Tierpräparate in unserem Winterdiorama werden diese Überwinterungsstrategien mit den SchülerInnen aufgearbeitet. Mit etwas Wetterglück kann auf Wunsch auch eine kurze Exkursion zu Spuren im Schnee eingebaut werden. mehr...

Lernort Lernort
Referent/in Referent/in
Ort: 88631 Beuron

SDGs

image

Der Naturgarten hinterm Haus und sein Umfeld bieten jede Menge Spannendes zur Erforschung. Aufgearbeitet als Quiz macht es gleich noch mal wo viel Spaß. mehr...

Lernort Lernort
Medien Medien
Ort: 88631 Beuron

Leitperspektiven

  • Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) i

SDGs

image

Auf seinem Weg von der Quelle bis zur Mündung erforscht Donarius alles was ihm rechts und links der Donau begegnet. Er trifft dabei Fips, den Biber, Atze, den Eisvogel und viele andere Tiere. Bei einem Abstecher in die Vergangenheit trifft er auf sagenhafte Gestalten und wirft sogar einen Blick in die Urzeit. Die virtuelle Donaureise gibt einen Einblick in die Geologie, Geografie, Kultur und Geschichte der Donau mit Schwerpunkt auf der Oberen Donau. Spielerische und experimentelle Elemente machen die Reise zu einem spannenden Abenteuer. mehr...

Lernort Lernort
Referent/in Referent/in
Projekt Projekt
Ort: 88631 Beuron

SDGs

image

Der Lebensraum Wasser eignet sich ganz besonders gut, um die Zusammenhänge und Wechselwirkungen in einem Ökosystem darzustellen. Die Schüler schlüpfen in die Rolle von Forschern und untersuchen mit Hilfe der tierischen Indikatoren die Wasserqualität. mehr...

Referent/in Referent/in
Lernort Lernort
Projekt Projekt
Ort: 88631 Beuron

Leitperspektiven

  • Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) i
  • Verbraucherbildung i

SDGs

image

Beim Spaziergang durch die Wälder rund um das Haus der Natur eignen sich die SchülerInnen auf spielerische Weise Kenntnisse über Waldökologie, Tiere und Pflanzen des Waldes aber auch über die Nutzung und nachhaltige Bewirtschaftung der Wälder an. mehr...

Referent/in Referent/in
Lernort Lernort
Projekt Projekt
Ort: 88631 Beuron

Leitperspektiven

  • Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) i
  • Verbraucherbildung i

SDGs

image

Dass Boden mehr als „Dreck“ ist, dass er die Lebensgrundlage für Mensch, Tier und Pflanze darstellt und für gesunde Gewässer unverzichtbar ist, muss man erst einmal wissen und am besten selbst erforschen. Das Zusammenspiel von geologischen Voraussetzungen, Bodenbildung und Bodenleben werden erarbeitet. Durch die Untersuchung von Bodentieren wird der Boden als lebendige Grundlage unseres Lebens erkannt. mehr...

Referent/in Referent/in
Lernort Lernort
Projekt Projekt
Ort: 88631 Beuron

Leitperspektiven

  • Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) i

SDGs

image

Das Leben am Wasser ist voller Aufregungen und Überraschungen. Die Libelle ist auf der Jagd nach ihrem Frühstück, der Eisvogel flitzt über die Wasseroberfläche und die Ente tümpelt vor sich hin. Nur unter der Wasseroberfläche geht es noch toller zu. Egel robben sich im Raupengang vorwärts und suchen nach Opfern, die Köcherfliegenlarve versteckt sich in ihrer Schutzhülle und eine Steinfliegenlarve verspeist genüsslich einen Strudelwurm. Die Veranstaltung kann auch vor Ort in der Schule stattfinden. mehr...

Referent/in Referent/in
Lernort Lernort
Projekt Projekt
Ort: 88631 Beuron

Leitperspektiven

  • Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) i

SDGs

image

Bei einem ganztägigen Projekt baut sich jede/r SchülerIn einen Miniofen aus Lehm, den er/sie mit nach Hause nehmen kann. An diesem lassen sich die Bau- und Funktionsweise der wichtigen technischen Erfindung „Ofen“ nachvollziehen. Dabei lernen die SchülerInnen den Umgang mit dem Naturmaterial Lehm. Sie erfahren, wie das Material schon seit Jahrhunderten zum Bauen verwendet und heute wieder als bewährter, ökologischer Baustoff aufbereitet wird. Zum Mittagessen backen wir in einem Original Lehmbackofen Dinnele oder Flammkuchen bis alle satt sind. mehr...

Referent/in Referent/in
Lernort Lernort
Projekt Projekt
Ort: 88631 Beuron

Leitperspektiven

  • Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) i
  • Verbraucherbildung i

SDGs

image