Arbeitsstelle Frieden, Evang. Landeskirche Baden

Die Arbeitsstelle Frieden ist eine Fachstelle der Evangelischen Landeskirche Baden für alle Fragen rund um das Thema Frieden. Wir haben verschiedene Schwerpunkte, diese reichen von der Leitung des Prozesses "Kirche des gerechten Friedens werden" über die Entsendung von Freiwilligen ins Auslands bis hin zur Friedensbildung in Gemeinde und Schule und die Begleitung von Soldaten auf dem Weg zur Anerkennung als Kriegsdienstverweigerer.
Arbeitsstelle Frieden, Evang. Landeskirche Baden
Arbeitsstelle Frieden, Evang. Landeskirche Baden
Blumenstr. 1-7
76133 Karlsruhe
Tel.: 0721 / 9175-459
E-Mail

Angebote dieses Veranstalters

Besonders in Krisenregionen sind Friedensprojekte notwendig, die sich für Versöhnung und für einen nachhaltigen Friedensprozess einsetzen. Zusammen mit lokalen Partnerorganisationen wird im Programm Ziviler Friedensdienst die Überwindung der Gewalt mit Mitteln der Zivilen Konfliktbearbeitung unterstützt. Besondere Herausforderungen und ein langfristiger Prozesse erfordern Flexibilität und professionelles Handeln in Krisenregionen. An verschiedenen Beispielen aus Projekten des Zivilen Friedensdienstes werden Erfahrungen, Chancen und Grenzen der Zivilen Konfliktbearbeitung aufgezeigt und praktische Übungen kennen gelernt. mehr...

Referent/in Referent/in
Ort: Karlsruhe 76133

Leitperspektiven

  • Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) i
  • Bildung für Toleranz und Akzeptanz von Vielfalt i
  • Berufliche Orientierung i

SDGs

image

Warum fliehen Menschen und was sind verschiedene Ursachen von Flucht?. Welche Gründe haben Menschen ihre Heimatländer zu verlassen und welchen Gefahren setzen sie sich aus? Am Beispiel verschiedener Biografien einzelner Jugendlicher aus dem Libanon und dem Sudan wird deutlich, dass globale Zusammenhänge auch globale Verantwortung bedeutet und wie der Zivile Friedensdienst in der Flüchtlingsarbeit unterstützen kann. Was hat unser alltäglicher Verbrauch von Ressourcen mit Konflikten in den Herkunftsländern von Geflüchteten zu tun und welche Menschenrechte gelten besonders auch für Flüchtlinge? Am Ende des Workshops steht die Entwicklung von Ideen für Handlungsmöglichkeiten im Alltag der Schülerinnen und Schüler auch bei uns. mehr...

Referent/in Referent/in
Ort: Baden-Württemberg

Leitperspektiven

  • Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) i
  • Bildung für Toleranz und Akzeptanz von Vielfalt i

SDGs

image

Diskriminierung, Gewalt, Mobbing oder rassistische Äußerungen – es gilt den Anfängen zu wehren und sich für die Rechte und den Schutz anderer einzusetzen. Mit Zivilcourage sich gegen Unrecht und Gewalt engagieren, rechtzeitig erkennen, wo Ungerechtigkeiten geschehen und Menschenrechte missachtet werden, und wie wir kreative und gemeinschaftliche Lösungen finden, sie in unserer Gesellschaft zu schützen. Mit Methoden der Zivilen Konfliktbearbeitung können Netzwerke der Gewaltprävention für Minderheiten geschaffen werden, wie z.B. bei der Aktion „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“. mehr...

Referent/in Referent/in
Projekt Projekt
Ort: Baden-Württemberg

Leitperspektiven

  • Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) i
  • Bildung für Toleranz und Akzeptanz von Vielfalt i
  • Prävention und Gesundheitsförderung i

SDGs

image